Brustverkleinerung: Narben, Heilungsverlauf und Nachsorge

Was erwartet Sie nach einer Brustverkleinerung? Informationen zu Narben, dem Heilungsverlauf und der Nachsorge haben wir hier für Sie zusammengestellt. Lesen Sie nach, worauf Sie besonders achten müssen und welche Tipps Ihnen die Heilung nach dem plastischen Eingriff erleichtern können.

Heilungsverlauf nach Brustverkleinerung

Der Heilungsverlauf nach einer Brustverkleinerung gestaltet sich für jede Patientin unterschiedlich – abhängig von den persönlichen körperlichen Voraussetzungen, dem Operationsverlauf und der angewandten Methode sowie der Nachsorge. Grundlegende Phasen durchläuft dabei aber jede Patientin. Hier beantworten wir die häufigsten Fragen dazu.

Wie lange dauert der Klinikaufenthalt nach einer Brustverkleinerung?

Der Klinikaufenthalt nach einer Brustverkleinerung beträgt meist eine bis drei Nächte. Teilweise können Patientinnen schon am Behandlungstag in Begleitung nach Hause entlassen werden.

Wann werden nach einer Brustverkleinerung die Fäden gezogen?

Im Rahmen der Nachsorge einer Brustverkleinerung werden die Fäden nach 10 bis 14 Tagen gezogen – sofern es sich nicht um selbstauflösende Fäden handelt. Der Stützverband und die darunterliegenden Drainagen werden bereits einige Tage nach dem Eingriff entfernt.

Wie lange dauert die Wundheilung nach einer Brustverkleinerung?

Die Wundheilung nach einer Brustverkleinerung benötigt zwischen 6 und 12 Monate Zeit. Erst dann lässt sich das Resultat endgültig beurteilen. Wie gut die Brust abheilt, hängt stark von der richtigen Nachsorge und Pflege ab.

Damit die Wundheilung bestmöglich verläuft, sollte sich die Patientin in den Wochen nach der Brustverkleinerung ausruhen und einige Tipps zur Pflege und Nachsorge befolgen. Neben dem speziellen Stütz-BH gehört dazu vor allem die Narbenpflege[1].

Welcher BH ist nach einer Brustverkleinerung zu tragen?

Nach einer Brustverkleinerung erhält jede Patientin einen Stütz-BH, sobald der erste Verband entfernt wurde. Dieser medizinische BH stabilisiert die Brust durch eine spezielle Polsterung und sorgt dafür, dass sich die Brüste möglichst wenig bewegen. Zudem werden im Vergleich zu einem herkömmlichen BH die Narben weniger strapaziert, was die Heilung der Brustverkleinerung unterstützt.

Wie lange muss der Stütz-BH nach einer Brustverkleinerung getragen werden?

Die Patientin muss den Stütz-BH nach einer Brustverkleinerung mindestens 4 bis 6 Wochen kontinuierlich tragen. Für die optimale Unterstützung in der Heilungsphase darf der Stütz-BH also auch während der Nacht nicht abgenommen werden. Nur so kann einer Narbenbildung effektiv entgegengewirkt werden.

Wann ist man nach einer Brustverkleinerung wieder fit?

Wann genau eine Patientin nach einer Brustverkleinerung wieder fit ist, hängt von individuellen Faktoren ab. Um den Heilungsverlauf zu verbessern und das eigene Wohlbefinden zu steigern, kann jede Patientin etwas tun – was muss man nach einer Brustverkleinerung beachten?

Wann kann man nach einer Brustverkleinerung wieder arbeiten?

Brustverkleinerung OperationZu welchem Zeitpunkt eine Patientin nach einer Brustverkleinerung wieder arbeiten kann, hängt stark von der jeweiligen Tätigkeit ab. In den ersten Wochen nach der Brustverkleinerung ist Ruhe unbedingt notwendig. Nur so kann sich der Körper erholen. Für eine erfolgreiche und schnelle Heilung nach der Brustverkleinerung sollten alltägliche Anstrengungen wie Einkäufe oder Hausarbeit vermieden werden.
 
 

  • Leichte Arbeiten: Einfache Alltagsaktivitäten können nach wenigen Tagen wieder verrichtet werden, wenn es sich nicht vermeiden lässt. Wichtig ist, die Arme dabei nicht über Schulterhöhe zu heben, um die Nähte nicht zu belasten.[2]
  • Volle Arbeitsfähigkeit: Laut der Deutschen Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen (DGPRAEC) dauert es bis zu 4 Wochen, um wieder vollständig arbeitsfähig zu sein.[3]
  • Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung: Nur wenn die Operation medizinisch indiziert ist, wird eine Krankschreibung vom Arztpersonal ausgehändigt. Diese gilt in der Regel für ein bis zwei Wochen.

Wann kann man wieder duschen und Haare waschen nach einer Brustverkleinerung?

Die DGPRAEC empfiehlt, erst einige Tage nach der Brustverkleinerung wieder duschen zu gehen. Zum einen ist duschen mit dem Stützverband grundsätzlich nicht möglich. Zum anderen kann die Wundheilung im frühen Stadium durch die Nässe beeinträchtigt werden. Haarewaschen ist nach einigen Wochen möglich, sobald die Patientin ihren Oberkörper wieder besser bewegen kann, etwa um die Haare über Kopf zu waschen. Bei Unsicherheiten fragen Sie das medizinische Fachpersonal Ihrer Klinik.

Wann ist Sport wieder möglich nach einer Brustverkleinerung?

Sport ist frühestens 6 Wochen nach einer Brustverkleinerung wieder möglich. Laut DGPRAEC sollten Patientinnen schnelle Bewegungen mit dem Oberkörper wie Dehnen und Strecken vermeiden und die Arme nur sehr vorsichtig bewegen. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin ab, welche Aktivitäten Sie zu welchem Zeitpunkt nach der Brustverkleinerung wieder aufnehmen können.

Saunieren, Vollbäder und Sonnenbaden nach einer Brustverkleinerung

Schwimmen, Saunieren und Sonnenbaden gehören zu den Aktivitäten, die nach einer Brustverkleinerung nicht direkt wieder aufgenommen werden können. Wann genau Patientinnen wieder damit anfangen können, hängt vom individuellen Heilungsprozess ab. Besprechen Sie dies unbedingt mit Ihrer behandelnden Klinik. Folgende Zeiträume werden Patientinnen in der Regel empfohlen:

  • Saunieren: Entscheidend für das Saunieren nach der Brustverkleinerung ist die Wundheilung. Ist die Wundheilung abgeschlossen, kann die Sauna wieder besucht werden. 2 bis 3 Monate sollten mindestens vergehen.
  • Vollbäder / Schwimmen: Wie bei jedem operativen Eingriff mit bleibenden Wunden muss die Wundheilung erst vollständig abgeschlossen sein, bevor wieder ein Bad genommen werden kann. Schwimmen als sportliche Betätigung ist nach Absprache mit dem behandelnden Ärzteteam frühestens nach 6 Wochen möglich.
  • Sonnenbaden / Solarium: Die DGPRAEC empfiehlt mindestens 6 Monate nach der Brustverkleinerung jegliche UV-Bestrahlung der Narben zu vermeiden. Andernfalls können die Narben hyperpigmentieren – sie werden also dunkler als der Rest der Haut. Dieser Vorgang ist irreversibel.

Empfindsamkeit nach einer Brustverkleinerung

Während der Heilungsphase sind die Brüste und Nähte natürlich besonders empfindlich und bedürfen einer vorsichtigen Behandlung. Bewegungen mit dem Oberkörper können sich in der ersten Zeit unangenehm bis schmerzhaft anfühlen. Das ist ganz normal und klingt im Laufe eines erfolgreichen Heilungsprozesses wieder ab.

Die Brustwarzen hingegen sind nach der Brustverkleinerung oft weniger empfindsam. Die DGPRAEC weist darauf hin, dass es mehrere Monate dauern kann, bis die ursprüngliche Empfindsamkeit der Brustwarze wiederhergestellt ist.

Tipps für die Zeit nach der Brustverkleinerung: Pflege und Nachsorge

Was sollten Sie nach einer Brustverkleinerung sonst noch beachten? Viele Kleinigkeiten gibt es im Verhalten nach einer Brustverkleinerung zu beherzigen, um die Heilung bestmöglich zu unterstützen. Pflege und Nachsorge stehen an, sobald Verband und Drainagen entfernt wurden.

Brüste kühlen

Um die Heilung der Brustverkleinerung zu beschleunigen, sollten die Brüste regelmäßig gekühlt werden. Dazu eignen sich kalte oder Wechselduschen, sobald das Duschen vom medizinischen Personal wieder freigegeben ist.

Auf dem Rücken schlafen

Damit die Nähte heilen können, sollten Patientinnen zumindest in den ersten 3 Wochen nach der Operation ausschließlich auf dem Rücken schlafen. So entlasten Sie Ihre Nähte und vermeiden, dass diese sich ggf. öffnen und zu Komplikationen bei der Wundheilung führen.

Sanfte Bewegungen

Ruckartige Bewegungen können Schmerzen verursachen und ebenfalls die Narbenbildung beeinflussen. Nicht nur während sportlicher Aktivitäten sollte daher besonders darauf geachtet werden, den Oberkörper vorsichtig zu bewegen. In den ersten Wochen wird sich die Sensibilität auch bei Hausarbeiten wie Bügeln oder Fensterputzen zeigen. Vermeiden Sie solche Arbeiten in dieser Zeit bestenfalls komplett.

Narbenpflege nach einer Brustverkleinerung

Die Narbenpflege nach einer Brustverkleinerung aktiv anzugehen, ist entscheidend für ein gutes Endergebnis. Laut DGPRAEC sind die Narben zunächst noch rot, verblassen in den folgenden Monaten jedoch zunehmend. Innerhalb der nächsten 2 Jahre verbessert sich das betroffene Gewebe weiter. Bei guter Pflege sind diese am Ende kaum noch sichtbar[4].

Welche Narbenbehandlung eignet sich nach einer Brustverkleinerung?

Zur Narbenbehandlung nach einer Brustverkleinerung eignen sich verschiedene Mittel und Methoden. Genaue Anwendungshinweise erhalten Patientinnen von ihrer behandelnden Klinik. Generell können diese Informationen zur Orientierung dienen[5]:

  • Nach der Entlassung: Sobald wieder möglich täglich duschen und zweimal täglich mit einer fetthaltigen Creme einreiben, solange noch krustige oder nässende Stellen vorhanden sind.
  • Nach Abheilung der Narben: leichte Narbenmassage mit Pflegecreme zwei- bis dreimal täglich innerhalb des ersten Jahres sowie ein vollständiger Sonnenschutz der Narben.
  • Nach zwei Jahren: Ausreifung der Narben ist abgeschlossen.

Das behandelnde Klinikpersonal kann konkrete Produkte empfehlen, die insbesondere zur Pflege der Narben nach der Brustverkleinerung sinnvoll sind. In erster Linie soll dadurch der Narbenbildung vorgebeugt werden, zudem wird das Hautbild allgemein verbessert.

Sie haben Fragen zur Heilung bei Brustverkleinerungen, zur Nachsorge oder Pflege? Oder möchten Sie sich allgemein über Brustverkleinerungen informieren? Rufen Sie uns an. Wir beraten Sie gern. Natürlich kostenlos, unverbindlich und diskret.

Telefon: 0800 200 50 60

 

[1] Shestak, Kenneth, C.: Reoperative Plastic Surgery of the Breast. Lippincott Williams &Wilkins. 2006.

[2] Professor Dr. med. Dr. med. habil. Gabka, Christian J., Dr. med. Graf von Spiegel, Felix: https://muenchenplastischechirurgie.de/de/ (Stand: 11.06.2019)

[3] Deutsche Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen (DGPRAEC), https://www.dgpraec.de/patienten/op-infos/brustverkleinerung/ (Stand: 11.06.2019)

[4] Shiffman, Melvin A.: Mastopexy and Breast Reduction: Principles and Practice. Springer Science & Business Media, 2009.

[5] Ein paar Worte zum Thema Narbenpflege, https://www.plastische-chirurgie-medienhafen.de/narbenpflege.html (Stand: 11.06.2019)


bing tracking pixel