Vorher-Nachher-Bilder von Brustvergrößerungen

Brustvergrößerungen gehören zu den häufigsten plastisch-chirurgischen Eingriffen in Deutschland. Allein 2015 wurden hierzulande über 53.000 Operationen durchgeführt, Spitzenreiter sind die USA mit 310.000 Brustvergrößerungen im Jahr 2015 (Quelle: statista.com). Weitaus mehr Frauen würden sich gern die Brüste vergrößern lassen, haben jedoch Bedenken, da sie nicht wissen, wie das Ergebnis aussehen wird. Bilder von Brustvergrößerungen können Frauen dabei helfen, sich für eine Implantatgröße zu entscheiden. Laut Heilmittelwerbegesetz (HWG) vom 01.04.2006 gibt es strenge Bedingungen für die Veröffentlichung von sog. Vorher-Nachher-Bildern bei plastisch-ästhetischen Eingriffen. So dürfen die Bilder einer Brustvergrößerung nicht zu Werbezwecken genutzt, also in Verbindung mit einem bestimmten Arzt angezeigt werden. Deshalb finden Sie hier lediglich die Bilder einer Brustvergrößerung von Zeitpunkten vor und nach der Behandlung, allerdings keine Angaben über den behandelnden Chirurgen.

Patientin 1, Brustvergrößerung mit Implantaten, B auf D

Patientin 2, Brustvergrößerung mit Implantaten, A auf C

Brustvergrößerung: Vorher-Nachher-Bilder mit Eigenfett

Beim Vergleich von Vorher-Nachher-Bildern wird auch deutlich, wo die Grenzen bei den Methoden einer Brustvergrößerung liegen. Besonders bei einer Brustvergrößerung mit Eigenfett sieht man auf Vorher-Nachher-Bildern sehr gut, dass die Vergrößerung im Vergleich zur Implantat-OP deutlich geringer ausfällt.

Mit Implantaten sind mehrere Körbchengrößen während einer Behandlung möglich. Dagegen können bei einer Brustvergrößerung mit Eigenfett nur maximal eine halbe bis eine Körbchengröße hinzugefügt werden. Dies zeigt sich anschließend auf den Vorher-Nachher-Bildern einer Brustvergrößerung, die auch der Arzt von der Patientin anfertigt. Denn ein gewissenhafter Arzt erstellt in der Voruntersuchung ein Vorher-Foto, um das Ergebnis der Operation besser mit der Ausgangslage vergleichen zu können.

3D-Simulation statt Vorher-Nachher-Bilder

Darüber hinaus bieten viele Ärzte und Kliniken inzwischen die Möglichkeit an, anhand von 3D-Simulationen den Frauen einen genaueren Eindruck von der Brustvergrößerung zu verschaffen. Auf diese Weise können unterschiedliche Volumina, Implantatformen und deren Platzierung simuliert werden. Dieses Verfahren geht weit über die einfache Darstellung von Vorher-Nachher-Bildern bei Brustvergrößerungen hinausgeht. Bei der Wahl ist jedoch darauf zu achten, ob dieses Verfahren bereits im normalen Angebotspreis enthalten ist oder ob die Simulation zusätzlich berechnet wird. Besonders Ärzte und Kliniken, die mit scheinbar günstigen Preisen punkten möchten, reduzieren die Leistungen in ihren Angeboten. Wer dann mehr möchte, muss für die einzelnen Dienstleistungen wie 3D-Simulation tief in die Tasche greifen.

Sie suchen einen Spezialisten für Brustvergrößerungen? Rufen Sie uns an, wir helfen Ihnen gern.

Telefon: 0800 200 50 60


bing tracking pixel