Erfahrungsbericht: Brustverkleinerung bei Dr. Blazek

Dies ist ein Erfahrungsbericht von Stefanie M. aus Berlin. Sie hat sich von Dr. Jiri Blazek die Brüste verkleinern lassen. In diesem Artikel berichtet sie über ihre Erfahrungen mit Dr. Blazek und die Brustverkleinerung.

Vor dem ersten Termin mit Dr. Blazek aus Berlin hatte ich viele Fragen. Neben dem Kennenlernen des Arztes gab es einiges zu besprechen. Ich musste von Dr. Blazek wissen, ob mein Wunsch umsetzbar ist, damit das Ergebnis mich zufrieden stellt. Außerdem wollte ich wissen, was es zur Narkose zu wissen gibt und wie die Nachbehandlungen ablaufen. Er beantwortete mir alles sehr gewissenhaft und war mir von Anfang an sympathisch.

„Nach der ersten Beratung viel es mir leicht, ihm meine Brust anzuvertrauen und die Brustverkleinerung in der Privatklinik durchführen zu lassen.“

Brustverkleinerung OperationHerr Dr. Blazek hat eine hübsche Praxis in der Nähe des Grunewalds und eine freundliche Praxisbetreuung. Ihn würde ich als ruhig, kompetent und erfahren in seiner Art beschreiben. Er sah sofort, dass meine Brust nicht gänzlich ausgebildet ist (obwohl sie sehr groß war); das beeindruckte mich. Nach der ersten Beratung viel es mir leicht, ihm meine Brust anzuvertrauen und die Brustverkleinerung in der Privatklinik durchführen zu lassen.

Nach der Beratung vereinbarte ich einen Termin bei meiner Gynäkologin, damit sie einen Ultraschall meiner Brust, eine Blutabnahme und ein EKG durchführen konnte. Diese Untersuchungen waren nötig, damit Dr. Blazek meinen Gesundheitszustand beurteilen kann und die Narkose für mich nicht gefährlich wird.

Ich wollte dann auch kein weiteres Beratungsgespräch, da Dr. med. Blazek mich beim ersten Gespräch schon überzeugte. Er erklärte mir alles verständlich und beschönigte nichts. Er schlug mir Alternativen vor und Ergänzungen zur Brustverkleinerungsbehandlung. Dr. Blazek nannte mir detailliert, was auf mich zukommt und las mir das Vertragliche verständlich vor. Ich komme aus dem medizinischen Bereich und kann sagen, dass Dr. Blazek sehr gewissenhaft in dieser Angelegenheit war.

Der Operationstag – Meine Erfahrungen

Am Tag der Brustverkleinerung bin ich um 11:00 Uhr morgens in der Privatklinik erschienen. Diese Klinik (und auch die Praxis von Dr. Blazek) sind nicht weit von mir entfernt. Mir wurde ein – wirklich sehr schönes – Zimmer zugeteilt und ich ging gezielt ins Behandlungszimmer, wo Dr. Blazek mir die Schnittlinien auf der Brust einzeichnete. Dabei ging er beruhigend auf mich ein und deutete mir offene Fragen zu stellen, falls mich noch etwas beschäftigt.

Der Anästhesist führte mit mir ein kleines Risikogespräch und dann ging es auch schon los. Ich bekam gar nicht mit, als ich in die Narkose viel. Fünf Stunden später bin ich aufgewacht. Zu dem Zeitpunkt fröstelte ich. Man brachte mir sofort eine Wärmedecke. Aus einer vorigen Operation, Anfang 2015, wusste ich, dass mir nach der Narkose schlecht sein könnte. Dies war auch nach dem Aufwachen aus der Narkose der Brustverkleinerung der Fall. Wenn ich klingelte, kam sofort eine Schwester und kümmerte sich um mich. Ich erhielt zu trinken und zu essen sowie etwas gegen die Übelkeit. Wenn ich auf die Toilette musste, halfen mir die Krankenschwestern der Privatklinik ebenfalls.

„Ich hatte keine Schmerzen!“

Ich hatte keine Schmerzen nach der Brustverkleinerung, mich störten nur die Drainagen, die links und rechts aus meinen Brüsten kamen. Sie schränkten mich ein. Nachts war es nicht besser, da ich fast sitzend schlafen musste. Es war richtig anstrengend, da ich ein Seitenschläfer ohne Kompromisse bin. Am Folgetag nach der Brustverkleinerung war ich etwas ängstlich gestimmt. Ich freute mich jedoch, dass ich meinen großen und schweren Busen los war. Es war ein so großartiges Geschenk für mich, diese Operation gemacht zu haben (auch wenn ich die Behandlung bezahlen musste, fühlte es sich an wie ein Geschenk)!

Die Drainagen zog mir Dr. Blazek behutsam am Morgen nach der Brustverkleinerung. Er stutzte sie erst einmal, damit kein Vakuum in dem doch recht langen Schlauch entsteht, was wehgetan hätte. Ich bekam noch ein weiteres Mal Hinweise zum Tragen des Spezial-BHs und zu einem guten Heilungsverlauf.

Die Tage nach der Brustverkleinerung

Dass ich keine Schmerzen bekam, blieb auch in den Tagen nach der Brustverkleinerung so. Durch das Fettabsaugen an den Seiten der Brust hatte ich ein unangenehmes Gefühl in dieser Gegend. An den Stellen war die Brust geschwollen und ich konnte meine Arme nicht flexibel bewegen. Ich durfte mich selber zu Hause verbinden und frische Gazepäckchen (Mullbinden) anlegen. Es dauerte nur ein paar Tage und ich fühlte mich wohl, wenn ich einfach ruhig auf dem Sofa blieb. Ich habe mich noch etwas geschont, auch wenn es mir bereits drei Tage nach der Brustverkleinerung wieder gut ging.

„Sie sind ein Kandidat für Wundheilungsstörungen!“

Beim ersten Nachsorgetermin kam ich pünktlich an die Reihe, um zum Arzt ins Sprechzimmer zu gehen. Dr. Blazek schaute sich die Fäden genau an, tastete die Brust ab und schätzte die Heilung ein. Er erklärte mir, dass, auch wenn es mir gut geht, ich mit dem Heben weiterhin vorsichtig sein sowie meine Arme nur eingeschränkt bewegen soll. Viele Frauen, die sich nach einer Brustverkleinerung oder Bruststraffung sehr gut fühlen, bekommen leicht Wundheilungsstörungen, da sie sich zu wenig schonen, erklärte mir Dr. med. Blazek. Ich fragte den Doktor noch ein paar Dinge und durfte gehen. Später benötigte ich ein anderes Mieder. Der Spezial,BH war sehr unbequem. Frau Lehmann, die Praxisbetreuerin von Dr. Blazek, bestellte mir direkt ein Neues, was ich mir abholen durfte.

Ich bin von Beruf Visagistin und zehn Tage nach der Brustverkleinerung wieder arbeiten gegangen. Das ging sehr gut. Ich spürte jedoch immer noch den Bereich, wo Fett abgesaugt wurde. Ich bin sehr, sehr zufrieden mit allem! Dennoch empfehle ich anderen Frauen, sich mindestens vierzehn Tage zu schonen, damit die Heilung vernünftig erfolgen kann. Dr. Blazek riet mir, „einen Gang runter zu fahren“ und als ich beim ersten Nachsorgetermin daran erinnert wurde, dass durch mangelnde Schonung Wundheilungsstörungen auftreten können, war es mir natürlich ein Anliegen, auf ihn zu hören. Durch die Behandlung bei Dr. Blazek bin ich im wahrsten Sinne erleichtert. Ich habe neben einer kompetenten Praxis in freundlicher Atmosphäre eine leichtere und schöne Brust durch die Brustverkleinerung erhalten!

Stefanie M., Berlin 2016


bing tracking pixel