Erfahrungsbericht: Bruststraffung bei Dr. Kleinschmidt

Dies ist ein Erfahrungsbericht von Anja F. aus Berlin. Sie hat sich von Dr. Annett Kleinschmidt die Brüste straffen lassen. In diesem Artikel berichtet sie über ihre Erfahrungen mit Dr. Kleinschmidt und die Bruststraffung.

Wie entstand bei Ihnen der Wunsch nach einer Bruststraffung?

Seit 16 Jahren habe ich Probleme mit meinen Brüsten. Ich wurde relativ früh schwanger, wodurch meine Brüste sehr groß wurden. Leider haben sie nicht mehr die zur alten Form zurück gefunden. Ich habe seit vielen Jahren den Wunsch nach einer schönen Brust.

Wurde mit Ihnen bei der Beratung über Ergebnisse gesprochen?

Frau Dr. Kleinschmidt hat es mir direkt an meiner Brust gezeigt. So, wie sie operieren würde und wie es dann aussähe. Es gelang mir schnell, Vertrauen zur Ärztin aufzubauen. Einerseits, weil sie eine Brust ist und andererseits, weil man sich mit ihr gut unterhalten kann. Im Rahmen der Voruntersuchung mussten beim Hausarzt bzw. beim Radiologen ein Ultraschall der Brust, ein EKG und ein Blutbild erstellt werden.  Die Kosten dafür lagen bei 30 Euro.

Wie war ihr Eindruck von der Praxis und der Ärztin?

Es hat mir alles sehr gut gefallen. Alle waren sehr nett, deshalb habe ich gleich gesagt, dass ich mich in dieser Praxis operieren lassen möchte. Innerhalb von 14 Tagen hatte ich dann auch schon einen OP-Termin. Die Operation selbst fand im Martin-Luther-Krankenhaus statt, ich sollte um 7 Uhr dort sein.

Wie war der Ablauf am OP-Tag?

Alles war wunderbar. Ich war sehr zeitig dort und wurde freundlich empfangen. Meine Ärztin war auch schon vor Ort und erklärte mir dann nochmal, was alles auf mich zukommt. Anschließend zeichnete sie die Schnittlinien auf meinen Brüsten ein. Um 8 Uhr ging es dann pünktlich los. Ich war total aufgeregt! Die Bruststraffung verlief sehr gut, ich hatte während der Operation keine Schmerzen.

Wie verlief die Übernachtung in der Klinik?

Auch die Übernachtung im Krankenhaus war völlig in Ordnung. Alle zwei Stunden schaute eine Schwester nach mir. Am nächsten Morgen kam dann Frau Dr. Kleinschmidt und führte die erste Kontrolle durch. Außerdem erklärte sie mir den Ablauf der weiteren Tage und wann die nächsten Termine für die Nachsorge notwendig sind.

Bitte schildern Sie die Zeit nach der Operation.

Die Schmerzen nach der Bruststraffung waren auszuhalten. Aber ich hatte auch Schmerzmittel bekommen. Vieles im Alltag konnte ich schon selbst machen. Auch bei der Nachsorge hat alles prima geklappt, ich kam immer sofort dran und man hat sich ganz toll um mich gekümmert. Mit dem Ergebnis bin ich jetzt – drei Wochen nach der Operation – sehr zufrieden.

Wann waren wieder Tätigkeiten aus dem Alltag möglich?

Nach etwa drei Wochen. Ich bin Kellnerin, das ist körperlich sehr belastend. Da ich aber saisonal arbeite, habe ich jetzt genügend Zeit, um mich auszuruhen und alles abheilen zu lassen. Ingesamt kann ich sagen, dass Frau Dr. Kleinschmidt einfach total nett und freundlich ist. Ich kann sie jedem empfehlen!

Anja F., 2016 Berlin

Sie haben Fragen zur Brustvergrößerung mit Implantaten und interessieren sich für einen Beratungstermin bei Dr. Fritzsch in Dresden? Dann rufen Sie uns an, wir beraten Sie gern. Natürlich kostenlos, unverbindlich und diskret!

Telefon: 0800 200 50 60


bing tracking pixel