Aktuelle Informationen zum Coronavirus

Aktuelle Informationen zum Coronavirus

Arztbesuche und medizinische Behandlungen sind weiterhin möglich, sodass der Betrieb in den meisten Kliniken und Praxen inklusive der Beratungen, Behandlungen und Operationen bis auf Weiteres fortgeführt wird. Hierbei werden die Hygienerichtlinien der Weltgesundheitsorganisation und des Robert Koch-Instituts eingehalten. Außerdem bieten Arztpraxen zunehmend die Möglichkeit an, ein erstes Beratungsgespräch kontaktlos per Telefon oder Videotelefonie durchzuführen.

Wenn Sie in den vergangenen Wochen Kontakt zu einer Person hatten, die positiv auf das Coronavirus getestet wurde, in einem Risikogebiet waren oder an Symptomen des Coronavirus leiden, richten Sie sich nach den Angaben Ihrer lokalen Gesundheitsbehörde und wenden Sie sich für eine weitere Beratung telefonisch an Ihren Hausarzt.

Antworten auf die häufigsten Fragen zum Einfluss des Coronavirus auf Brustoperationen finden Sie hier: https://www.brustoperation-vergleich.de/ratgeber/brustoperation-und-coronavirus/.

Brustvergrößerung in Hamburg

Hier finden Sie die passenden Angebote für Ihre Brustoperation


Um welche Behandlung geht es?
Wo suchen Sie ein Angebot
Oder rufen Sie uns an.

Kostenlose Beratung & Terminvereinbarung

Ihr Angebotsvergleich für plastische und ästhetische Chirurgie - so finanzieren wir uns

Ihr Vergleich für plastische und ästhetische Brustoperationen

Das Geschäftsmodell: Der Angebotsverleich auf www.brustoperation-vergleich.de ist für Sie als Kunden kostenlos, ein qualitativ hochwertiger Vergleich kostet jedoch Geld. Wie jedes andere Unternehmen müssen wir u.a. unsere Mitarbeiter bezahlen. Diese sind größtenteils in der Tarifrecherche, der Datenpflege und im Kundenservice tätig. Wir finanzieren uns über Marketingentgelte, die wir von den Anbietern im Falle einer erfolgten Operation erhalten. Wir verzichten bewusst auf eine „Listinggebühr“ oder ähnliches, damit für die teilnehmenden Ärzte kein Anreiz besteht, unnötig zu operieren. Eine Liste der am Vergleich teilnehmenden Ärzte – die zum Teil als Direktangebote, zum Teil über Klinikangebote oder über Vermitteln angezeigt werden – finden Sie hier.

Vorteile für Nutzer: CHECK24 verschafft seinen Nutzern mit wenigen Klicks einen Überblick über Preise und Leistungen und bietet den Kunden Orientierung bei der Angebotsvielfalt von ästhetischen und refraktiven Operationen.
Der Vergleich von Ärzten und deren Angeboten (direkt oder über Kliniken/Vermittler) ist einfach und unkompliziert. So sparen unsere Kunden bei einer Operation bis zu 3.000 €.

Neben dem Vergleichsrechner im Internet bieten wir an den Werktagen persönliche Kundenberatung per Telefon. Außerdem betreuen Sie unsere Kundenberater vom ersten Beratungsgespräch bis nach der Operation.

Fairer Wettbewerb: Vergleichsportale demokratisieren den Wettbewerb – für Verbraucher und für Unternehmen. Denn auf Vergleichsportalen punkten Anbieter mit guten Angeboten statt mit reiner Markenprominenz. Wir weisen neben dem Preis über 20 weitere Informationen rund um den Arzt und das Angebot aus, damit Sie sich bereits vor dem Beratungstermin ein umfassendes Bild machen können.

Deutschlandweite Marktabdeckung: Es liegt in unserem Unternehmensinteresse, einen Markt so vollständig wie möglich abzubilden. Eine breite Angebotsvielfalt macht uns als Vergleichsportal bei unseren Kunden erst glaubwürdig. Dennoch gibt es Kliniken oder Ärzte, die nicht in unseren Vergleichen angezeigt werden wollen. Über tagesaktuelle Listen sorgen wir auch hier für Klarheit und informieren unsere Kunden stets darüber, welche Anbieter Anbieter – direkt oder über Kliniken/Vermittler – an den Vergleichen an teilnehmen.

CHECK24 spricht des Weiteren Empfehlungen für das beste Preis-Leistungs-Verhältnis aus. Fährt ein Kunde mit dem Mauszeiger über die Empfehlung, wird ihm detailliert und transparent begründet, wie diese zustande kommt.

Individuelle Filtermöglichkeiten: CHECK24 bietet Verbrauchern im heutigen Tarif- und Produktdschungel einen transparenten Überblick, den Kunden zusätzlich individuell anpassen können. Über detaillierte Suchmasken und zahlreiche Filtermöglichkeiten findet jeder Nutzer ganz einfach das für ihn passende Angebot.


  • MediBell - Hamburg
    Brustvergrößerung mit Implantat bei MediBell - Hamburg Brustvergrößerung mit Implantat bei MediBell - Hamburg
    (118) 4,8 von 5

    Nächster verfügbarer Termin am 26.10.
    1,3
    Sehr gut
    Service Note
    ab 2.999 €

    pro Monat mtl.
    ab 51 €
  • Dr. med. Marion Grob
    Brustvergrößerung mit Implantat bei Dr. med. Marion Grob Brustvergrößerung mit Implantat bei Dr. med. Marion Grob
    (151) 4,7 von 5

    Nächster verfügbarer Termin am 27.09.
    1,4
    Sehr gut
    Service Note
    ab 3.999 €

    pro Monat mtl.
    ab 68 €
  • Eibe H. Schreiber
    Brustvergrößerung mit Implantat bei Eibe H. Schreiber Brustvergrößerung mit Implantat bei Eibe H. Schreiber
    (93) 4,9 von 5

    Nächster verfügbarer Termin am 23.08.
    1,3
    Sehr gut
    Service Note
    ab 4.750 €

    pro Monat mtl.
    ab 81 €
  • Mehr Angebote anzeigen

    Brustvergrößerung in Hamburg

    Bei einer Brustvergrößerung in Hamburg wird zwischen dem verwendeten Material unterschieden: Die meisten Frauen lassen sich Implantate aus Silikon einsetzen doch auch Brustvergrößerungen mit Eigenfett werden immer beliebter. Inzwischen lassen sich jedes Jahr mehr als 50.000 Frauen in Deutschland die Brüste vergrößern. Deshalb haben sich auch viele Ärzte in Hamburg auf Brustvergrößerungen spezialisiert. Hier erfahren Sie, worauf bei einer Brustvergrößerung in Hamburg zu achten ist, welche Methoden es gibt und mit welchen Preisen zu rechnen ist.

    Kosten einer Brustvergrößerung in Hamburg

    Die Preise einer Brustvergrößerung in Hamburg liegen zwischen 4.500 Euro und 7.000 Euro. Dabei ist zu beachten, dass die Kosten einer Brustvergrößerung in Hamburg mit Eigenfett gewöhnlich etwas höher sind als für eine Operation mit Implantaten. Bevor sich Frauen für einen Arzt oder eine Klinik entscheiden, sollten sie mehrere Angebote von verschiedenen Anbietern einholen und diese genau vergleichen. Wichtig ist, dass sie inhaltlich und umfänglich identisch sind. Nur so ist ein objektiver Vergleich möglich. Mitunter zeigt sich dabei, wie die Preisunterschiede zustanden kommen, denn einige vermeintlich günstige Ärzte und Kliniken für Brustvergrößerungen in Hamburg rechnen einzelne Leistungen separat ab, wodurch das anfängliche Angebot dann teurer wird.

    Ein seriöses Angebot einer Brust-OP in Hamburg sollte neben dem Beratungsgespräch und der Voruntersuchung natürlich die Behandlung und mindestens drei Termine für die Nachsorge umfassen. Ebenso müssen Materialien wie bspw. die Implantate sowie die Verbände und der Klinikaufenthalt angegeben sein. In manchen Angeboten ist sogar der Stütz-BH bereits enthalten. Beim Vergleich der Kosten einer Brustvergrößerung in Hamburg sollten Frauen unbedingt auf diese Punkte achten, um ein faires Angebot zu erhalten.

    Darüber hinaus sind die Gründe für Preisunterschiede vielfältig. Neben der Methode (Eigenfett oder Implantat) spielen die Wahl des Arztes sowie die Anatomie und die Erwartungen der Patientin eine wesentliche Rolle. Grundsätzlich steigen die Kosten einer Brustvergrößerung in Hamburg mit der Erfahrung und Qualifikation des Arztes und der Größe der Implantate.

    Methoden einer Brustvergrößerung in Hamburg

    Eine Brustvergrößerung in Hamburg ist mit Implantaten oder mit Eigenfett möglich. Obwohl die meisten Frauen nach wie vor eine Brustvergrößerung mit Implantaten bevorzugen, gewinnt auch die Behandlung mit Eigenfett zunehmend an Bedeutung. Dabei ist zu berücksichtigen, dass beide Methoden unterschiedliche Zielgruppen ansprechen, was im Beratungsgespräch unbedingt vom Arzt erläutert werden sollte, damit sich die Patientin für die richtige Methode entscheidet.

    Brustvergrößerung mit Implantaten in Hamburg

    Für eine Brustvergrößerung in Hamburg mit Implantaten entscheiden sich Frauen mit dem Wunsch nach einer deutlich größeren Brust. Meist soll eine Brustvergrößerung von A auf C oder eine Brustvergrößerung von B auf D gemacht werden. Das ist möglich, weil der Arzt und die Patientin zwischen mehreren Hundert unterschiedlichen Implantaten auswählen können, die sich in ihrer Form, der Größe und der Beschaffenheit der Oberfläche unterscheiden. Gewöhnlich werden Kissen mit einem Volumen zwischen 250 ml und 350 ml verwendet - zur Verfügung stehen jedoch Implantate mit Größen zwischen 80 ml und 600 ml. Einen weiteren Einfluss auf den Umfang der Brustvergrößerung hat auch die Lage des Implantats, das wahlweise vor oder hinter den Brustmuskel gesetzt werden kann. Das hat Einfluss auf die maximale Größe des Implantats und die spätere Form der Brust. Bei der Brustvergrößerung in Hamburg mit Implantaten müssen Patientinnen berücksichtigen, dass mit geringer Wahrscheinlichkeit eine Kapselfibrose entstehen kann.

    Entscheidet sich die Patientin für eine Brust-OP mit Silikon, muss auch der Zugang festgelegt werden. In den meisten Fällen wird der Schnitt in die Unterbrustfalte gewählt, da man die Narbe später kaum sieht und der Arzt schnell und einfach das Implantat an die gewünschte Position setzen kann. Wenn die Brust komplett frei von Narben bleiben kann, kann das Implantat über einen Zugang in der Achsel eingesetzt werden. Hier besteht der Nachteil, dass die Operation komplizierter ist und im Falle eines Implantatwechsels dennoch die Unterbrustfalte gewählt werden muss. Die dritte Methode ist ein halbrunder Schnitt unter der Brustwarze, allerdings können dabei wichtige Nerven und Drüsen geschädigt werden. Deshalb ist der Schnitt in die Unterbrustfalte die Standardmethode bei Brustvergrößerungen in Hamburg mit Implantaten.

    Brustvergrößerung mit Eigenfett in Hamburg

    Eine Alternative zu Implantaten ist die Brustvergrößerung mit Eigenfett. In Hamburg haben sich zahlreiche plastisch-ästhetische Chirurgen auf dieses Operationsverfahren spezialisiert. Die Zielgruppe sind Frauen, die keine starke Brustvergrößerung wünschen. Die maximale Vergrößerung der Brust mit Eigenfett beträgt zwischen einer halben und einer ganzen Körbchengröße. Somit eignet sich dieses Verfahren in erster Linie zum Modellieren der Brust, da der Arzt das Eigenfett optimal an die richtigen Stellen in der Brust injizieren kann.

    Damit die Brustvergrößerung in Hamburg mit Eigenfett durchgeführt werden kann, muss das Material an einer anderen Körperstelle entnommen werden. Dafür kommen meist der Brauch, die Hüfte oder die Oberschenkel der Patientin in Frage. Zunächst wird etwa ein Liter Eigenfett entnommen und aufbereitet. Das Eigenfett wird dann in die Brust injiziert, wobei der Arzt berücksichtigen muss, dass rund die Hälfte des Materials innerhalb von etwa sechs Monaten abgebaut wird. Allerdings kann die Operation nach einem halben Jahr wiederholt werden, sodass langfristig auch mit Eigenfett eine deutliche Brustvergrößerung in Hamburg möglich ist.

    Voraussetzungen für Brustvergrößerung

    Damit eine Brustvergrößerung in Hamburg durchgeführt werden kann, sollte die Patientin mindestens 18 Jahre alt sein. Nur in selten Fällen von schweren körperlichen oder psychischen Beeinträchtigungen kann mit dem Einverständnis der Eltern auch in jüngeren Jahren über eine Brustvergrößerung nachgedacht werden. Der Grund für das Mindestalter ist das Wachstum der Patientin. Damit das Ergebnis der Operation möglichst langfristig stabil bleibt, muss das Wachstum abgeschlossen sein. Andernfalls besteht die Gefahr, dass sich die Brust nach der Operation erneut stark in ihrer Form oder Größe verändert. Das gleiche Problem besteht bei Schwangerschaft oder Stillzeit, weshalb die Patientin mindestens sechs Monate vor der OP abgestillt haben sollte.

    Zudem muss der Arzt im Beratungsgespräch und in der Voruntersuchung feststellen, ob die Patientin psychisch für die Brustvergrößerung in Hamburg geeignet ist. Vor allem muss sie sich den Risiken bewusst sein. Auch muss deutlich werden, weshalb die Brust-OP gewünscht wird. Nicht wenige Frauen wollen sich für ihren Partner oder durch Druck aus dem sozialen Umfeld die Brüste vergrößern lassen. In diesen Fällen ist von einer Brustvergrößerung unbedingt abzuraten.

    Ärzte und Kliniken für Brustvergrößerungen in Hamburg

    Auf Brustoperation-Vergleich.de haben Sie die Möglichkeit, Ärzte und Kliniken für eine Brustvergrößerung in Hamburg zu finden. In unserem Vergleich zeigen wir Ihnen eine Übersicht von Ärzten, die Sie u.a. nach Preisen, Bewertungen und Entfernung sortieren können. In die Gesamtnote fließen alle relevanten Informationen wie die Qualifikation, Patientenmeinungen, Leistungen und die Servicequalität ein. Darüber hinaus zeigen wir Ihnen die nächsten freien Termine und stehen Ihnen auch telefonisch für eine kostenlose Beratung gern zur Verfügung. Natürlich diskret und unverbindlich!

    Telefon: 0800 200 50 60

    Häufige Fragen

    Wo kann man eine Brustvergrößerung in Hamburg machen?

    Die Kliniken für eine Brustvergrößerung sind sowohl zentral im Hamburger Altstadtviertel als auch in den umliegenden Bezirken gelegen. So können Sie die Brustvergrößerung in jedem Fall in der Nähe Ihres Wohnortes vornehmen lassen. Auf Brustoperation-Vergleich.de steht Ihnen eine Karte von Hamburg zur Verfügung, in der die Klinikstandorte verzeichnet sind. Klicken Sie auf die Symbole, um mehr über den behandelnden Arzt bzw. die behandelnde Ärztin, die Kosten und Patientenbewertungen zu erfahren.

    Wie viel kostet eine Brustvergrößerung in Hamburg?

    Die Kosten für eine Brustvergrößerung in Hamburg liegen zwischen 4.000 und 7.000 Euro. Dabei richten sich die Preise in erster Linie nach der Behandlungsmethode. Bei einer Brustvergrößerung mit Eigenfett müssen Sie mit etwas höheren Kosten rechnen als bei einer Brustvergrößerung mit Implantaten. Außerdem spielt der Umfang des Angebots eine entscheidende Rolle: Neben einem Beratungsgespräch, der Voruntersuchung und der Brustvergrößerung fallen noch Kosten für das verwendete Material, den Klinikaufenthalt sowie die Nachsorge an.

    Kann man eine Brustvergrößerung mit Eigenfett in Hamburg machen?

    Ja, zahlreiche plastisch-ästhetische Chirurginnen und Chirurgen in Hamburg haben sich auf die Brustvergrößerung mit Eigenfett spezialisiert. Hierbei wird zunächst Eigenfett von anderen Körperarealen der Patientin entnommen. Anschließend bedarf es einer speziellen Reinigung, bevor die Fettzellen in die Brust injiziert werden dürfen.



    Das sagen Patienten über Ärzte in Hamburg

    Simone S.
    27.07.2021
    Die Ärztin gefällt mir

    Der Termin war echt gut und ich bin mit der Beratung zufrieden. Die Ärztin wirkte nett, kompetent und ehrlich. Ein Termin für die Operation steht auch schon und ich freue mich davon zu berichten.

    Anonym
    23.07.2021
    Die Beratung war exzellent

    Das Gespräch musste leider um eine Woche verschoben werden, jedoch hat es dann auch stattgefunden. Ich habe die Beratung als angenehm empfunden und konnte viele Informationen mitnehmen. Die Ärztin war freundlich aufmerksam und hat einen ehrlichen Eindruck hinterlassen. Die Operation wird definitiv hier stattfinden, allerdings haben wir noch keinen festen Termin vereinbart.

    Anonym
    29.06.2021
    Ich bin sehr zufrieden!

    Die Beratung war sehr gut. Meine Fragen wurden super beantwortet. Ich bin sehr zufrieden und werde die OP von ihm durchführen lassen.

    Anonym
    06.07.2021
    Super Beratung, lange Wartezeit

    Wir musste 45 Minuten warten und als wir nachgefragt haben, wurde uns gesagt, dass der Arzt noch im OP steht. Das war nicht so toll. Die Beratung dann war allerdings super. Der Arzt hat sich sehr viel Zeit genommen und man hat sich sofort wohl gefühlt bei ihm. Er ist sehr freundlich und geduldig und hat sehr gut beraten.

    Anonym
    05.08.2021
    Einfach nur klasse

    Die Beratung bei Herrn Dr. Hambarchian hat mir sehr gut gefallen. Er hat mich wirklich total realistisch beraten und hat mir erstmal von einer OP abgeraten. Das fand ich persönlich toll, da er dann nicht auf Profit aus ist.