Heilung nach Brustvergrößerung

Für eine schnelle Heilung nach einer Brustvergrößerung ist die Nachsorge besonders wichtig. Dabei spielt auch Geduld eine entscheidende Rolle, denn das Endergebnis der Operation kann bis zu sechs Monate auf sich warten lassen. In den ersten Wochen nach der Brustvergrößerung wird die Heilung gefördert, indem sich die Patientin ausreichend Ruhe gönnt. Bei einer Brustvergrößerung mit Eigenfett verläuft die Heilung deutlich schneller. Idealerweise hat sie mindestens eine, besser zwei Wochen Urlaub, bevor der normale Alltag wieder losgeht. Darüber hinaus gibt es noch weitere Dinge zu beachten, um die Heilung zu beschleunigen und die Heilungsdauer nach der Brustvergrößerung zu verkürzen.

Brustvergrößerung: Heilung fördern durch Stütz-BH

BrustvergrößerungDirekt nach der Operation erhält die Patientin einen Druckverband, der für einige Tage getragen werden muss. Dadurch soll das Brustgewebe entlastet werden und die Implantate bleiben in der gewünschten Position. Nachdem der Druckverband entfernt wurde, erhält die Patientin einen speziellen Stütz-BH, wodurch die Heilung der Brustvergrößerung beschleunigt werden soll. Ähnlich wie der Druckverband hält auch dieser Spezial-BH die Brust in der gewünschten Form. Außerdem werden das Brustgewebe und die Narben entlastet. Zusätzlichen Halt gibt ein Kompressionsgurt, der sog. Stuttgarter Gürtel.

Der Stütz-BH spielt bei der Heilung der Brustvergrößerung eine wichtige Rolle. Er sollte entsprechend den Vorgaben des Arztes ständig getragen werden – meist vier bis sechs Wochen. Sowohl tagsüber als auch nachts beim Schlafen. Durch die besondere Polsterung des BHs bewegen sich die Brüste sehr wenig und können deshalb schneller heilen. Sobald die Narben verschlossen sind, kann durch Cremes und Massagen das Gewebe gelockert werden, wodurch die Narben weich und geschmeidiger sind und sich besser zurückbilden. Fragen Sie den Arzt nach Produkten und Tipps. Zudem sollte in den ersten Wochen ausschließlich auf dem Rücken geschlafen werden, um den Druck auf die Narben zu reduzieren.

Für eine optimale Heilung der Brustvergrößerung achtet der Operateur in der Nachsorge auf Auffälligkeiten: Die Brüste werden auf Blutergüsse, Schwellungen und Empfindungsstörungen hin überprüft. Mitunter werden bei der Brustvergrößerung auch Drainagen gelegt, durch die Wundflüssigkeit und Blut ablaufen kann. Diese werden in der ersten Nachkontrolle entfernt. Hat der Chirurg keine selbstauflösenden Fäden verwendet, werden sie nach etwa zehn bis 14 Tagen gezogen.

Arbeiten und Sport beeinträchtigen die Heilung

Um die Heilung nach der Brustvergrößerung nicht zu beeinträchtigen, sollte sich die Patientin ausruhen und körperliche Anstrengungen vermeiden. Dazu gehört auch, mindestens sechs Wochen auf Sport zu verzichten. Ebenso sind Schwimmen und Saunabesuche sowie Solarien in dieser Zeit tabu, damit die Narben ohne Komplikationen verheilen können. In Absprache mit dem Arzt kann danach wieder mit leichtem Training begonnen werden. Gewöhnlich merkt eine Frau selbst sehr gut, wie weit sie beim Sport gehen kann und wann eine Pause notwendig ist. Im Zweifel sollte der Chirurg gefragt werden. Nur so ist eine optimale Heilung mit einem perfekten Resultat der Brustvergrößerung möglich!

Um dem Alltag zu entkommen, ist auch eine Urlaubsreise denkbar. Dabei ist wichtig, dass sich die Patientin in der entsprechenden Verfassung befindet und im Zweifel schnell medizinische Hilfe erreichbar ist. Außerdem sollten feuchte und heiße Urlaubsorte vermieden werden, denn durch starke Schweißproduktion und Sonneneinstrahlung kann die Heilung der Narben nach der Brustvergrößerung beeinträchtigt werden.

Auf Arbeiten sollte mindestens eine, besser zwei Wochen verzichtet werden. Bei körperlich besonders anstrengenden Berufen, bei denen der Oberkörper stark beansprucht wird, ist eine längere Pause sinnvoll. Darüber wird der Arzt bereits in der Voruntersuchung mit der Patientin sprechen, damit die Heilung der Brustvergrößerung optimal verläuft und die Heilungsdauer möglichst kurz ist.

Sie haben weitere Fragen zur Heilung bei einer Brustvergrößerung, zu Risiken oder der Behandlung allgemein? Rufen Sie uns an. Wir beraten Sie gern – natürlich kostenlos, diskret und unverbindlich.

Telefon: 0800 200 50 60


bing tracking pixel