Voraussetzungen für eine Bruststraffung

Brustverkleinerung OperationBevor sich eine Patientin für eine Brustoperation entscheidet, müssen zunächst die Voraussetzungen für eine Bruststraffung geklärt sein. Dabei spielt neben der körperlichen Eignung auch die psychische Stabilität der Patientin eine entscheidende Rolle. Erfahren Sie hier, welche Voraussetzungen für eine Bruststraffung erfüllt sein müssen und worauf besonders zu achten ist, wenn eine Strafffung der Brüste durchgeführt werden soll. Denn nicht nur die Eignung der Patientin ist für die Durchführung der Operation relevant, auch die Arztwahl ist maßgeblich für die Erfolg der Behandlung verantwortlich.

Bruststraffung: Voraussetzungen im Überblick

  • Mindestalter: 18 Jahre, in Ausnahmen jünger
  • körperliche und psychische Eignung
  • Realistische Erwartungshaltung der Patientin
  • Ausreichendes Risikobewusstsein
  • Arztwahl

Körperliche Voraussetzungen

Zur erfolgreichen Durchführung einer Bruststraffung sind die körperlichen Voraussetzungen maßgeblich. Besonders zu beachten ist das Mindestalter von 18 Jahren, das nur in schwerwiegenden Fällen unterschritten werden sollte. Ebenfalls zu beachten sind bei den körperlichen Voraussetzungen eventuelle Vorerkrankungen. Auch sollte ausgeschlossen sein, dass die Patientin zum Zeitpunkt der Bruststraffung akut erkrankt ist oder eine Infektion vorliegt. Bestimmte Autoimmunerkrankungen können ebenfalls ein Ausschlusskriterium für eine Bruststraffung sein. In der Voruntersuchung ist dies anzusprechen, damit der Arzt die körperliche Voraussetzung für die Bruststraffung und die Eignung feststellen kann.

Psychische Voraussetzungen

Neben der körperlichen Eignung für eine Bruststraffung spielen auch psychische Voraussetzungen eine wichtige Rolle. Der Arzt muss im Beratungsgespräch bzw. in der Voruntersuchung abklären, weshalb die Bruststraffung durchgeführt werden soll. Wünscht sich die Frau die Behandlung für sich selbst oder wird sie von ihrem Partner oder dem sozialen Umfeld unter Druck gesetzt? Darüber hinaus ist eine wichtige Voraussetzung einer Bruststraffung, dass die Patientin das Ergebnis der Operation realistisch einschätzen kann.

Auch muss sie sich den möglichen Risiken und Schmerzen einer Bruststraffung bewusst sein. Wie bei jedem chirurgischen Eingriff kann es zu Komplikationen kommen, weshalb vorab eine ausführliche Beratung durch den Operateur erfolgt, in der er alle möglichen Risiken detailliert erklärt. Die Patientin muss in der Lage sein, diese Risiken richtig einschätzen zu können, erst dann sollte der Arzt der Bruststraffung zustimmen.

Ausführliche Aufklärung ist wichtige Voraussetzung

Bevor die Entscheidung für eine Bruststraffung getroffen wird, muss ein ausführliches Aufklärungsgespräch mit dem Operateur stattfinden. Darin untersucht er die Patientin auf ihre Eignung und überprüft die Voraussetzungen für die Bruststraffung, erklärt die möglichen Risiken und welche Methoden angewendet werden können. Zudem wird besprochen, welches Ergebnis nach der Operation zu erwarten ist. Eine stationäre Brustoperation unter Vollnarkose darf nur an gesunden Patientinnen durchgeführt werden, zudem sollte die Patientin ausgewachsen und körperlich voll entwickelt sein. Sonst kann es passieren, dass sich die Brust infolge des natürlichen Wachstums nach der Bruststraffung weiter verändert.

Im Rahmen der Risikoaufklärung muss sich die Patientin den möglichen Komplikationen einer Bruststraffung bewusst werden. Die Gefahr von Infektionen, Störungen der Wundheilung und Thrombosen ist zwar gering, wie bei jeder anderen Operation aber grundsätzlich vorhanden. Vergleichsweise häufig kommt es bspw. zu einem zeitweisen Verlust der Sensibilität der Brustwarze. Auch Narben sind für mehrere Monate noch teils deutlich sichtbar und bedürfen einer intensiven Pflege.

Sie denken über eine Bruststraffung nach und haben Fragen zu den Voraussetzungen für die Behandlung? Dann rufen Sie uns an. Wir beraten Sie gern – natürlich kostenlos, diskret und unverbindlich. Gern helfen wir Ihnen, einen Spezialisten in Ihrer Nähe zu finden.

Telefon: 0800 200 50 60


bing tracking pixel